Uns helfen

Unterstützen Sie uns durch Ihre Mitarbeit.


Dabei sein

 
Stng Stadt Zürich

Jede Klausaktion ist mit einem enormen Aufwand und viel Arbeit verbunden. Egal, um welches Ressort es sich handelt, unsere freiwilligen und fleissigen MitarbeiterInnen und HelferInnen leisten einen enormen Einsatz.

Dort, wo unser Material gehegt und gepflegt wird, wird praktisch das ganze Jahr hindurch gearbeitet. Die Kostüme müssen nach der Klauszeit gereinigt, aufgebügelt und manchmal auch geflickt und angepasst werden. Oder alte, zerschlissene Roben werden durch selbst geschneiderte, neue ersetzt. Ebenso gilt es, die Echthaar-Bartgarnituren zu pflegen und bereitzustellen, damit Samichlaus und Schmutzli in der Vorweihnachtszeit wieder gepflegt und stilvoll ihre Besuche durchführen können. Die Kostüme, Bärte und Schnäuze (jedem Klaus/Schmutzli wird sein eigenes, persönliches Outfit zur Verfügung gestellt) werden während der Klauszeit täglich gereinigt und wieder auf Vordermann gebracht.

Das Erstellen der Einsatzlisten für die Klauspaare, die Zuteilung der Besuche, die Einteilung unserer AutofahrerInnen und das Bearbeiten der Bestellungen und Wünschen unserer Kunden beginnt bereits im Oktober und dauert bis der letzte Besuch durchgeführt worden ist. Dabei werden die Mitarbeiter des Klausbüros von einer selbstentwickelten Software unterstützt, auf welche wir besonders stolz sind. Eine Businesslösung für Samichlaus und Schmutzli kann man nämlich nirgends kaufen.

Unsere Küchenfeen sind auch ab Oktober täglich im Einsatz. Sie verpflegen das Klausbüro in der Zeit vor der eigentlichen Klausaktion. In den ersten zwei Wochen im Dezember bereiten sie dann rund 1000 Menüs zu. Samichlaus, Schmutzli und «Eseli» gehen nicht mit knurrendem Magen auf ihre Tour, und wenn sie nach getaner Arbeit zurückkehren, werden sie nochmals verpflegt.

Auch die Wagen für unseren traditionellen Einzug/Umzug werden während gut 4 Wochen von geschickten Händen aufgebaut und nachher wieder zerlegt. Und falls ein neues Umzugssujet gebaut wird, fängt die Arbeit bereits im Spätsommer an. Für den Umzug suchen wir übrigens immer Begleitpersonen.

Und nicht zuletzt werden viele hundert Klaussäcke gefüllt, die wir gratis an Betagte, Behinderte oder sozial Schwache abgeben. Auch hier sind wir auf viele HelferInnen angewiesen.

Zu guter Letzt sind wir auch auf Personen angewiesen, die unsere Klauspaare von Ort zu Ort chauffieren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, bei uns mitzumachen ? Bei der St. Nikolausgesellschaft gibt es immer etwas zu tun. Wir suchen immer wieder MitarbeiterInnen, die sich mit ihrem Mitmachen in den Dienst anderer Mitmenschen stellen. Egal, ob vor oder hinter der Kulisse.

Falls ja, melden Sie sich doch bitte mit dem Kontaktformular. Ein Vorteil am Mittun bei uns ist: Sie alleine entscheiden, wie stark Sie sich engagieren wollen und können.

NB: Die Ausbildung zum Samichlaus und/oder Schmutzli wird an anderer Stelle beschrieben.

Impressionen 2015 / 2016

Slide Left Slide Right